Gerd Bruckner

Gerd Bruckner

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Proaktiv gegen Datenprofiling und Verfolgung Ihrer personenbezogenen Daten - 5.0 out of 5 based on 1 vote

Webaktivitäten von Facebook kontrollieren und isolieren

Haben Sie sich auch schon gewundert, dass Facebook, Google, Amazon und andere Ihnen nicht nur auf deren Plattformen, sondern auch aussserhalb deren Plattform zielgerichtete Werbung zu Produkten und Dienstleistungen oder schlimmer auch Berichte/Stories anbieten, weil Sie sich auf der Webseite XY ein Produkt ansahen und/oder zu einem Thema in einem Blog oder einer Zeitung sich informierten?

Social Media Profile so privat wie möglich zu machen - 5.0 out of 5 based on 1 vote

Jede Sekunde 11 neue User auf sozialen Plattformen

Mehr als 3 Milliarden Menschen auf der ganzen Welt benutzen mindestens einmal im Monat soziale Medien. Und diese Zahl wächst weiterhin rasant: Dem Global Digital Report 2018 zufolge ist die Anzahl der Benutzer der Top-Plattform in allen Ländern um fast 1 Mio. pro Tag gestiegen. Obwohl soziale Medien in unserem alltäglichen Leben eine außergewöhnliche Rolle spielen, warnen Sicherheitsexperten vor den weiterhin oft unterschätzten Gefahren. Das letzte Jahr hat einige eklatante Sicherheitslücken der sozialen Plattformen im Hinblick auf Privatsphäre und Datenschutz offenbart. Man denke an den Facebook und Cambridge Analytica Skandal, Quora oder auch die vorangegangenen Pannen bei LinkedIn und Snapchat.  

Wer hat welche Daten und was passiert eigentlich mit diesen Daten? - 4.0 out of 5 based on 1 vote

Hackerangriff auf personenbezogene Daten betrifft nicht nur Politiker und Promis

Der vor kurzem aufgetretene Fall eines 20jährigen hat in Deutschland gezeigt, dass personenbezogene Daten schnell abgegriffen werden können und woher die Daten stammen, bleibt ohne Mitwirkung des "Hacker", oft verborgen. Doch die Daten waren zumindest irgendwo gespeichert. Es mag den einen oder anderen Fall geben, dass eine Person zu dumm war und diese Daten eigenständig veröffentlichte. Dumm, wenn Derjenige noch nicht Bescheid wusste, dass nicht jede Information im World Wide Web gepostet werden sollte und dass BIG DATA jederzeit eine Datenkorrelation aus verschiedenen Quellen herstellen kann. Dämlich ist es allerdings sehr wohl, wenn Betroffene darüber bescheid wissen und es trotzdem tun. Das Internet ist nicht bereits seit den 80ern, so wie der Innenminister Horst Seehofer glaubt, sondern erst seit den 90ern öffentlich nutzbar. Schon damals wurden Daten gesammelt und bekanntlich ist der Mensch Jäger und Sammler. Dachte man früher noch daran, dass der Schutz darin besteht, dass die Masse an Daten eine gewisse Anonymiät bietet. Heute ist dem sicher nicht mehr so. Die großen amerikanischen Verdächtigen Amazon, Google, Microsoft, Apple, Facebook um nur ein paar zu nennen, zelebrieren Big Data in einem Maße, dass dem normalen Bürger hören und sehen vergeht. Doch das Gesellschaftssystem wehrt sich, spät, aber es wehrt sich zumindest in Europa.

Cyberangriffe auf Geschäftsprozesse von Firmen werden stark zunehmen - 5.0 out of 5 based on 1 vote

Umfrage von Trend Micro: Fast die Hälfte aller Unternehmen werden Opfer von Cyberangriffen auf Geschäftsprozesse

Trotz zunehmender Angriffe ist knapp die Hälfte des Managements nicht ausreichend über das Thema "Business Process Compromise" (BPC) informiert. Eine aktuelle Umfrage von Trend Micro offenbart eine beunruhigend hohe Zahl von BPC-Angriffen auf Unternehmen in Deutschland und weltweit. Dabei geht die größte Gefahr insbesondere von Angriffen per E-Mail aus, die gerade in finanzieller Hinsicht verheerende Folgen nach sich ziehen können. Trend Micro stellte Ergebnisse einer neuen Studie zu Cyberangriffen auf Unternehmen vor. Diese ergibt, dass 46 Prozent der befragten Unternehmen in Deutschland bereits von einem Business Process Compromise (BPC), also einem Angriff auf ihre Geschäftsprozesse, betroffen waren. Weltweit wurden 43 Prozent der Unternehmen angegriffen. Trotz der großen Häufigkeit von erfolgreichen Angriffen sind sich 47 Prozent der Führungsebenen in Deutschland (weltweit sind es 50 Prozent) noch nicht darüber bewusst, was diese Angriffe sind und welche Konsequenzen sie für ihren Betrieb haben können.

Traditionsball "Bal paré de Charcutier" 2018 in München mit großer Überraschung - 5.0 out of 5 based on 1 vote

52. Schwarz-Weiß-Faschingsball der Vereinigten Münchner Metzger am 27. Januar 2018 im Bayerischen Hof

Auch in diesem Jahr findet der Traditionsball "Bal pare de Charcutier" der Vereinigten Münchner Metzger in München im Bayerischen Hof statt und die Laudatio für den Botschafter des Guten Geschmacks hält ein Urbayer, den nicht nur alle Münchner kennen. Wer sie hält, ist noch ein Geheimnis, aber er wird kommen, also der Herr .... Traditionell handelt es sich bei den Faschingsbällen der Vereinigten Münchner Metzger um einen „Schwarz-Weiß-Ball“. Die Damen und Herren erscheinen von daher in schöner und ansprechender Abendgarderobe. Die Damen zieren sich mit einem Abendkleid, während die Herren überweigend einen einen Smoking tragen. "Gäste aus anderen Berufen und Privatleute sind aber sehr gerne gesehen", so die Metzger-Innung München.

FEMINISTA - Das erste politische Parfum der Welt - 5.0 out of 5 based on 3 votes

Das aussergewöhnliche Geschenk: FEMINISTA Eau de Parfum mit politischem Statement

FEMINISTA  - sehr, sehr sinnlich ist sie, die neue Kreation von Geza Schön, dem Rebell unter den Parfumeuren, der bereits mit seinen ESCENTRIC MOLECULES die Welt der Düfte revolutionierte. Zudem ist FEMINISTA auch das erste politische Parfum in der Welt, weil es einen modernen Feminismus befürwortet und unterstützt und den Wandel im Kampf für die Gleichheit aller Menschen, unabhängig von Geschlecht und sexueller Präferenz, fördert.

Aliens für Orang-Utans - die Ölpalmenindustrie und deren Folgen

Ihr Name ist GRÜN, sie ist in einer Welt allein, die ihr nicht gehört. Sie ist ein weiblicher Orang-Utan, Opfer der Abholzung und Resourcennutzung. "GREEN der Film" ist eine emotionale Reise mit den Endtagen des GRÜNS. Der Film protokolliert die verheerenden Einflüsse der Palmöl-Plantagen, das Regenwald-Feuer und das tragische Ende der Regenwald-Artenvielfalt. Er beobachtet die Wirkungen der Verbraucherschutzbewegung und konfrontiert mit unserer persönlichen Verantwortlichkeit des Verlustes der Regenwald-Schätze auf der Welt, denn Waschmittel, Lippenstift und Biosprit haben eines gemeinsam: Überall ist Palmöl drin. Aber nicht nur da: auch Fertigsuppen, Schokoriegel, Eiscreme, Kekse, Kerzen, Frittierfett, Haarshampoos und natürlich Margarine enthalten Palmöl.

Die drei W im Steigerwald 2017: Wald - Wein - Wellness - 5.0 out of 5 based on 3 votes

Franken: Natur pur mit Erholung vom Alltag im Steigerwald 2017

Mit seiner einzigartigen landschaftlichen, kulturellen und kulinarischen Vielfalt ist der Steigerwald auch 2017 das ideale Ziel für eine wohltuende Auszeit inmitten herrlicher Natur. Hier im Steigerwald treffen Sie auf die drei fränkischen Bezirke "Mittelfranken", "Unterfranken" und "Oberfranken" mit den darin integrierten sechs Landkreisen "Landkreis Bamberg", "Landkreis Erlangen-Höchstadt", "Landkreis Haßberge", "Landkreis Kitzingen", "Landkreis Neustadt a. d. Aisch" und der "Landkreis Schweinfurt".

Mittwoch, 15 Februar 2017 18:37

EU-Parlament gibt grünes Licht für CETA

CETA Abkommen im Europaparlament von Konservativen und Sozialisten mehrheitlich abgesegnet.

Das Europaparlament hat dem Freihandelsabkommen Ceta zwischen der EU und Kanada am 15.2.2017 zugestimmt. Damit können große Teile des Abkommens in Kürze vorläufig in Kraft treten.

Rund um Hass, Beleidigung und Rechtsverletzung bei Amazon, Google und Social Networks wie facebook, twitter, & Co. - 5.0 out of 5 based on 1 vote

Hass-Postings: Gesetzgeber fehlt der Wille bei regelwidrigen Veröffentlichungen in Kommentaren und Beiträgen das Gesetz an die Realität anzupassen.

Es wäre so einfach, wenn der Gesetzgeber den Willen aufbrächte, Hass-Postings bei facebook & Co. und ungerechtfertigten Abmahnungen zu eliminieren. Es fehlt den Politikern der Wille und der Sachverstand, sich nicht nur aufzuregen und sich populistisch  zu äussern, um dem ganzen Spuk ein Ende zu bereiten. Denn die bisherigen Gesetze und damit einhergehende Auslegung der Gerichte zeigen zahlreich, dass der Wust an unterschiedlichen Rechtsräumen zusammengefasst und für alle gelten sollte. So haften Verlage und Blogs für veröffentlichte Bilder als Veröffentlicher und nicht der Redakteur/Mitarbeiter, der ein Bild ohne Nutzungsrechte einem redaktionellen Text zuordnete. Ebenso haften diese bei Verstoß gegen das Markenrecht und bei Texten, die ggf. aus anderen Quellen übernommen wurden.

Seite 1 von 13
Top
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Informationen zu unseren Cookies und entfernen finden Sie hier…