Schluss mit Korkgeschmack beim Wein - Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

(Foto: epr/Amorim Cork)

Und tschüss mit dem Korkgeschmack beim Wein

Naturkorken erfreut sich seit einigen Jahren steigender Beliebtheit, zum Beispiel als Premium-Wein-Verschluss. Allerdings findet sich darin vereinzelt 2,4,6-Trichloranisol (TCA), eine sich natürlich bildende chemische Verbindung, die für den bekannten Korkgeschmack verantwortlich ist.

 

Dank der einzigartigen neuen Screening Techologie NDtech ist nun erstmals die Prüfung jedes einzelnen Korkens auf TCA während des Produktionsprozesses möglich. Das Verfahren wurde von Amorim und Irmãos – dem Weltmarktführer für Naturkorken – in Zusammenarbeit mit einem britischen Unternehmen entwickelt und vervollständigt die bei dem Korkspezialisten bereits existierenden Präventions- und Beseitigungsmaßnahmen.

Der Clou: Statt wie früher bis zu 14 Minuten, dauert die Prüfung jetzt nur noch wenige Sekunden! Dadurch kann nun jeder einzelne Korken und nicht nur ausgewählte Chargen untersucht werden. Zudem arbeitet NDtech mit unglaublich hoher Präzision. Schon ein Korken mit mehr als 0,5 Nanogramm TCA pro Liter – das entspricht einem Tropfen auf 800 Schwimmbecken olympischer Größe – wird erkannt und aussortiert.

Korkgeschmack beim Wein gehört damit der Vergangenheit an und die Freude am Wein mit Naturkorken steigt.

Mehr Informationen unter www.amorim-cork.de 

 

8032 Aufrufe
Schlagwort :
Redaktion

Allgemeine Redaktion

Top
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Informationen zu unseren Cookies und entfernen finden Sie hier…