Politik Nachrichten und Kommentar zum Zeitgeschehen - German News Deutschland Nachrichten abseits des mainstream - Results from #48 German News Magazin

Nachrichten zu Politik - Gesellschaft - Zeitgeschehen (95)

Mehr Transparenz bei der Steuerschätzung! - 4.0 out of 5 based on 1 vote
BdSt fordert: Arbeitskreis „Steuerschätzungen“ soll Belastungen der kalten Progression ausweisen Der Bund der Steuerzahler (BdSt) fordert, dass der Arbeitskreis „Steuerschätzungen“ die Mehreinnahmen aus der kalten Progression ausweist. Ab heute tagen die Finanzexperten aus Bund und Ländern, am Donnerstag werden sie die Prognosen für die Steuereinnahmen bis zum Jahr 2019 vorstellen. „Wir brauchen endlich eine transparente Steuerschätzung, indem die Einnahmen aufgrund der ungerechten kalten Progression extra ausgewiesen werden. In Folge müssen die Finanzminister ihre mittelfristigen Finanzplanungen anpassen“, fordert BdSt-Präsident Reiner Holznagel.
Erwerbstätige am Wohnort in Deutschland Im März 2015 waren nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) rund 42,5 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Zahl der Erwerbstätigen um 238 000 Personen oder 0,6 %. Allerdings hat sich seit Jahresanfang der Anstieg der Erwerbstätigkeit im Vorjahresvergleich abgeschwächt. Der jeweilige Zuwachs war in den Monaten Dezember 2014 (+ 0,9 %) und Januar 2015 (+ 0,8 %) noch stärker ausgefallen. Erwerbslos waren im März 2015 rund 2,0 Millionen Personen, 207 000 weniger als ein Jahr zuvor.
Emanzipation mit Anstand und Hirn - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Keimbildung ist auch eine Bildung Der Volksmund sagt: Reisen bildet. Ich durfte mir bei meiner letzten Zugreise zumindest ein Bild von einer Reisegruppe machen, die sich aus Hochmut, Habgier, Wollust, Zorn, Völlerei, Neid und Faulheit zusammen setzte. Die Sündensippe manifestierte sich in drei Frauen mittleren Alters.
Griechenlandhilfe - es stinkt zum Himmel - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Beim Zeus! Wer bekommt das Faule vom Ei? Manchmal, da verzweifelt man an ganz einfachen Dingen. Ein gekochtes Ei schälen, zum Beispiel. Die Schale bleibt an mindestens 19 Stellen am Eiweiß kleben und das Ei sieht hernach aus wie die unzähligen männlichen Küken, die man aufgrund von wirtschaftlichen Gründen durch den Häcksler gejagt hat.
Und täglich grüßt das #Tier Ich solle doch mal über was Positives schreiben, hat es geheißen. Erstaunt, doch bereitwillig bin ich in mich gegangen und habe auf einer kleinen, von Zauberbalsam benetzten Waldlichtung inmitten meiner verwachsenen Seele etwas gefunden: Keks. Ein Jugendwort aus dem letzten Jahr (soweit ich weiß, ähäm). Ich weiß jedenfalls, dass es ein Synonym für lustig oder cool sein soll. Und das gefällt mir. „Du bist keks.“ Oder: „voll keks.“
Die Angsthasen der Oberklasse 2014 abgehakt. Ein Anlass, um zurückzublicken. Im Rückblick sind die Deutschen gerne Helden. Dafür identifiziert sich ein ganzes Volk mit wenigen, herausragenden Persönlichkeiten, nur, um dem Spiegelbild sagen zu können: „Na! So schlecht sind wir gar nicht.“ Und auch in diesem Jahr zeigt uns der Fernseher wieder Bilder davon, wie oberklasse wir waren, sind und nicht zuletzt: sein werden.
Top
Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. More details…